Sigurbjörg Thrastardóttir, Fackelzüge – Ein Liebeslied

Fackelzüge

“Fackelzüge” erzählt aus der Perspektive einer jungen Frau von einer Liebesbeziehung zwischen Reykjavík und Berlin, von weißen Drachen, künstlichen Paradiesen und isländischen Sommernächten, und entfaltet auf dem schmalen Grat zwischen Poesie und Prosa eine magische Kraft. Es ist eine existentielle Geschichte über den Kampf eines ungleichen Paares, angesiedelt zwischen den Landschaften Islands, den Transiträumen der Flughäfen, dem Großstadtdschungel Berlins. Die Drogensucht des einen und die Sehnsucht des anderen nach Nähe sind wie Zwillingsschwestern.

mehr