Kristof Magnusson

1976 in Hamburg geboren.


Ausbildung zum Kirchenmusiker bei der evangelischen Landeskirche Nordelbien.


Zivildienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in New York City, Arbeit mit Obdachlosen und Holocaust-Überlebenden.


Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und der Universität Reykjavík, Stipendiat des evangelischen Studienwerks Villigst.


Kristof Magnusson war im Sommer 2006 Stadtschreiber des Goethe-Instituts in Pune/Indien und im Herbst 2008 Writer in Residence an der University of Iowa, 2010 am Grinnell College, 2013 an der Queen Mary/University of London und 2014 am Massachusetts Institute of Technology (MIT).


2011 war er Translator in Residence im Europäischen Übersetzerkollegium Straelen, und im Wintersemester


2012/2013 unterrichtete er als Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut Leipzig literarisches Schreiben.